Schauplatz Film: London

von Tino Jacobs


Von Sherlock Holmes und Hitchcock bis zu den Sozialkomödien von Mike Leigh, vom märchenhaften Schornsteinfeger-Ballett in Mary Poppins bis zum apokalyptischen Horror in 28 Tage später, von der rätselhaften Sixties-Impression Blow-Up bis zur James-Bond-Action in den Docklands – London zeigt als Filmstadt viele Gesichter.

Mal hält sich die Metropole an der Themse unauffällig als Kulisse im Hintergrund, mal scheint sie aktiv das Geschehen auf der Kinoleinwand zu bestimmen. In jedem Fall ermöglicht der Blick auf das filmische London faszinierende Streifzüge durch Raum und Zeit. Denn egal, ob London als dramatischer oder als komödiantischer Schauplatz gefragt ist – stets spiegeln die Stadt-Geschichten nicht nur die bauliche Entwicklung und Mode-Phänomene wider, sondern es verdichten sich darin auch soziale Konflikte, Mentalitäten und kulturhistorischer Wandel.

Zwischen viktorianischer Unterkühlung und hitzigen Straßenkämpfen der Gegenwart gerät die Suche nach den vielen Facetten der Leinwand-Stadt London damit auch zur Annäherung an den Geist und die Persönlichkeit der realen Stadt London, mit all ihren Widersprüchen und Eigenheiten. 

Ergänzt wird das Buch durch Besprechungen herausragender Filme und Darstellungen wichtiger Protagonisten der Londoner Filmszene einst und jetzt. Für den Besucher der Olympiastadt von 2012, der auf eigene Faust die Schauplätze der Filmgeschichte erkunden möchte, hat Tino Jacobs Spaziergänge zu den interessantesten Locations und einen umfangreichen Serviceteil zum Thema »Film in London« zusammengestellt.


Zur Reihe

Schauplatz Film: London

Gebunden
ca. 220 Seiten 
ca. 60 Abbildungen
erscheint voraussichtlich
im Frühjahr 2018
978–3–941530–24–9

ca. 22,90 €

Bestellen